Neuer Spiele-Rechner Teil 3

So es ist jetzt Freitag Nacht (eigentlich Samstag). Da das Computeruniverse Paket auch am Dienstag noch nicht verschickt war, hab ich nochmal woanders bestellt. Und, oh Wunder, am Mittwoch morgen, kurz bevor ich aus dem Bett klettern wollte, um die Computeruniverse Bestellung zu stornieren, kam dann auch eine Trackingnummer vom denen.

Am Donnerstag hatte ich also zwei Pakete hier stehen. Eins geht dann eben wieder zurück...

Beim zweiten Händler, Drive City (die identisch mit Compuland und VibuOnline sind), gabs den CPU Kühler nicht, also musste ich auf den größeren Noctua NH-U14S upgraden. Ursprünglich sollte es ja der Noctua NH-U12S werden.

Der Spalt zwischen CPU Kühler und Backplate der Grafikkarte ist zwar etwas klein aber er existiert.

Spalt

Inzwischen ist auch alles zusammengebaut, was ohne Probleme ging. Ich hab mich dann doch noch dazu entschlossen die Lüfter des Gehäuses gegen Noctua NF-S12B redux zu tauschen. Das sieht einfach besser mit zwei Front Lüftern aus und macht auch mehr Sinn, da so etwas Frischluft auch direkt zum CPU Kühler kommt und etwas übers Mainboard streift.

noch mit den alten Lüftern

Update: mit den neuen Lüftern

neue Lüfter

Hier erste Benchmarks der nicht übertakteten CPU:
http://browser.geekbench.com/geekbench3/8223066

Und hier die Ergebnisse der SSD und der SSHD:

-----------------------------------------------------------------------
CrystalDiskMark 5.2.1 x64 (C) 2007-2017 hiyohiyo  
                           Crystal Dew World : http://crystalmark.info/
-----------------------------------------------------------------------
* MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
* KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes

   Sequential Read (Q= 32,T= 1) :  3339.265 MB/s
  Sequential Write (Q= 32,T= 1) :  1705.904 MB/s
  Random Read 4KiB (Q= 32,T= 1) :   770.510 MB/s [188112.8 IOPS]
 Random Write 4KiB (Q= 32,T= 1) :   698.411 MB/s [170510.5 IOPS]
         Sequential Read (T= 1) :  1629.859 MB/s
        Sequential Write (T= 1) :  1699.293 MB/s
   Random Read 4KiB (Q= 1,T= 1) :    38.181 MB/s [  9321.5 IOPS]
  Random Write 4KiB (Q= 1,T= 1) :   235.373 MB/s [ 57464.1 IOPS]

  Test : 1024 MiB [C: 10.4% (48.2/465.8 GiB)] (x5)  [Interval=5 sec]
  Date : 2017/01/20 10:32:33
    OS : Windows 10 Professional [10.0 Build 14393] (x64)

Bei der SSD wurde der Samsung NVMe Treiber benutzt, der soll besser als der von Microsoft sein, habs aber nicht getestet.

-----------------------------------------------------------------------
CrystalDiskMark 5.2.1 x64 (C) 2007-2017 hiyohiyo  
                           Crystal Dew World : http://crystalmark.info/
-----------------------------------------------------------------------
* MB/s = 1,000,000 bytes/s [SATA/600 = 600,000,000 bytes/s]
* KB = 1000 bytes, KiB = 1024 bytes

   Sequential Read (Q= 32,T= 1) :   169.148 MB/s
  Sequential Write (Q= 32,T= 1) :   209.683 MB/s
  Random Read 4KiB (Q= 32,T= 1) :     1.760 MB/s [   429.7 IOPS]
 Random Write 4KiB (Q= 32,T= 1) :     4.895 MB/s [  1195.1 IOPS]
         Sequential Read (T= 1) :   185.809 MB/s
        Sequential Write (T= 1) :   211.818 MB/s
   Random Read 4KiB (Q= 1,T= 1) :     1.608 MB/s [   392.6 IOPS]
  Random Write 4KiB (Q= 1,T= 1) :     4.875 MB/s [  1190.2 IOPS]

  Test : 1024 MiB [F: 8.5% (158.2/1862.5 GiB)] (x5)  [Interval=5 sec]
  Date : 2017/01/20 10:38:24
    OS : Windows 10 Professional [10.0 Build 14393] (x64)

Was die sich bei Win10 gedacht haben, kann ich immer noch nicht verstehen, aber nachdem man den ganzen unnötigen Mist deinstalliert hat, nervt einen nur noch fast alles andere. ;) BF1 läuft jetzt auch viel besser.

Die Oculus läuft auch, das Bild kommt mir etwas unschärfer vor, als ich das von einer anderen kenne, aber evtl. täuscht das nur oder ich hab irgendwas suboptimal eingestellt. Ich hatte auch nur knapp ne Stunde zum Testen heute.

Elite sieht zumindest mal sehr beeindruckend aus und es ist ein wirklicher Vorteil, wenn man sich frei umschauen kann.

Neuer Spiele-Rechner Teil 2 - mit ganz vielen Updates

Es ist jetzt Samstag und alle Teile bis auf die SSD und den CPU-Kühler sind da (Computeruniverse...). Ich hoffe das Paket wird heute noch geliefert. Der Rest, den ich bei anderen Händlern bestellt hatte, kam schon am Donnerstag und eigentlich war alles lieferbar.

Das Gehäuse macht durch die Dämmplatten einen sehr wertigen Eindruck und ist sehr gut durchdacht. Hinter dem Mainboard ist genügend Platz, um Kabel zu verlegen, und es gibt auch jede Menge Ösen, an denen man Kabelbinder befestigen kann.

Kabelmanagement

innen Sauber

Die Festplatte ist übrigens eine SSHD. Von den Specs her sollte sie gleichwertig zur Seagate Desktop SSHD sein, hat aber 5 Jahre Garantie. Reviews gibt es noch keine, aber die Desktop SSHD hat eigentlich sehr gut abgeschnitten.

UPDATE:

Gerade war die Post da, aber keine Spur von dem Computeruniverse Paket. Dabei wurde es Donnerstag schon mit "Ihre Bestellung geht nun in den Versand und wird dem Zustelldienst übergeben." markiert. Zwischenzeitlich hatte ich etwas anderes bei Amazon bestellt, was jetzt hier seit gestern (!) liegt. Also empfehlen kann ich Computeruniverse nun nicht mehr, wenn es schnell gehen soll... :(

UPDATE 2:

Hab da jetzt mal angerufen und das Paket wäre aufgrund einer Inventur noch nicht an DHL übergeben worden.... OHJEEEEE!!!111

UPDATE 3:

Inzwischen ist Dienstag nacht, noch immer keine Trackingnummer. Habe schon ernsthaft überlegt den Kram nochmal woanders zu bestellen, aber die SSD ist schlecht lieferbar. Wenn morgen keine Trackingnummer eintrudelt, werde ich das aber wohl trotzdem machen. Gestern morgen hatte ich nochmal angerufen und wurde auf spätestens heute vertröstet. Diesmal wurde von Umstrukturierungen im Lager gesprochen, ich hab dann auch nicht weiter nachgefragt...

Neuer Spiele-Rechner Teil 1

Nach 5 Jahren wird es mal wieder Zeit einen neuen Spiele-Rechner zu bauen. Der Alte hat sich wacker geschlagen, aber die i5-2500 CPU ist inzwischen etwas zu langsam. Die Grafikkarte wurde zweimal getauscht, es fing mit einer GTX 560 an und es folgte eine GTX 760, dann eine GTX 1070.

Diesmal wurde es ein i7-7700k. Ich hoffe der hält auch wieder 5 Jahre aber AMD scheint bald konkurrenzfähige CPUs auf den Markt zu bringen, evtl. geht die Entwicklung dann etwas schneller voran, wir werden sehen.

Hier noch die gesamte Hardware:

  • Intel Core i7-7700K
  • ASRock Z270M Pro4
  • Ballistix Sport LT 16GB Kit (8GBx2) DDR4 2400 MT/s
  • Samsung SSD 960 Evo 500GB, M.2
  • Fractal Design Define Mini C
  • Corsair Vengeance 500 500W ATX 2.4
  • Seagate FireCuda 2TB
  • Noctua NH-U12S

Dazu kommt noch die Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming, die ich schon letztes Jahr besorgt hatte.

Alles wurde Mittwochs morgens bestellt und sollte verfügbar sein. Dazu gesellt sich noch ein Win 10 Pro von einem ebay Händler. Der Plan ist, die Hardware zum Wochenende im Haus zu haben und zusammen bauen zu können. Eigentlich wollte ich noch etwas warten aber ich bin zufällig an eine Oculus Rift gekommen, die am alten Rechner Probleme macht. Daher wird das jetzt alles etwas beschleunigt.

Infiniband mit FreeBSD 2016 Edition - Teil 2

Noch ein paar weitere Erkenntnisse:

Die Karte scheint automatisch im Ethernet Modus zu laufen, wenn das mlxen Modul geladen ist, was auch Sinn macht.

root@server:~ # sysctl -a | grep sys.device.mlx4  
sys.device.mlx4_core0.mlx4_port1: eth  
sys.device.mlx4_core0.board_id: HP_0F60000010  
sys.device.mlx4_core0.hca: MT26448  
sys.device.mlx4_core0.fw_ver: 2.9.1200  

Wenn man etwas an der MTU schraubt, kann man auch bessere Bandbreiten erzielen.

root@server:~ # ifconfig mlxen0 mtu 9000  
root@server:~ # iperf -c 10.0.0.2 -P 2  
------------------------------------------------------------
Client connecting to 10.0.0.2, TCP port 5001  
TCP window size: 35.0 KByte (default)  
------------------------------------------------------------
[  4] local 10.0.0.1 port 64132 connected with 10.0.0.2 port 5001
[  3] local 10.0.0.1 port 48068 connected with 10.0.0.2 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  4]  0.0-10.0 sec  5.30 GBytes  4.55 Gbits/sec
[  3]  0.0-10.0 sec  5.29 GBytes  4.55 Gbits/sec
[SUM]  0.0-10.0 sec  10.6 GBytes  9.10 Gbits/sec

Es sollte eigentlich auch möglich sein, die Karte, wenn sie im Ethernet Modus betrieben wird, direkt an einen SFP+ Port eines Ethernet Switches wie z.B. dem Mikrotik CRS226-24G-2S+ RM anzuschließen, den man schon für unter 300€ bekommen kann. Er ist mit zwei SFP+ Ports und 24 1Gbit RJ45 Ports ausgestattet. Evtl. lege ich mir so einen mal zu und teste auch das mal.

Infiniband mit FreeBSD 2016 Edition - Teil 1

Weihnachtszeit, Zeit mit Infiniband zu spielen. Diesmal hab ich neue Infiniband Karten besorgt.

HP Mellanox ConnectX-2

Das sind HP Mellanox ConnectX-2 mit nur einem 10Gbit SFP+ Port, die tatsächlich ein bisschen unterstützt werden. Die kosten derzeit 25€. Zum Verbinden konnte ich ein 5m SFP+ Kupfer Kabel für 7€ bei ebay ersteigern.

Als Betriebssystem kommt diesmal FreeBSD 11 zum Einsatz. Leider funktioniert das Ganze noch nicht out of the Box aber ich hatte es noch 2 Stunden inkl. Einbau der Karten und Installieren des OS am laufen.

Also hier die Anleitung:

Wir installieren FreeBSD 11.0 mit den Sourcen.

Ich hatte es ohne die Sourcen installiert, aber die kann man schnell mit folgenden Befehlen nach installieren.

fetch ftp://ftp.freebsd.org/pub/FreeBSD/releases/amd64/amd64/11.0-RELEASE/src.txz  
tar -C / -xzvf src.txz  

Dann gibt es im FreeBSD Wiki ein nützliches Script, das die notwendigen Kernelmodule baut, aber leider den Ethernet Treiber vergisst. Also habe ich es um mlxen erweitert:

#!/bin/sh -e

cd /usr/src/sys/modules  
for module in mlx4 ibcore mlx4ib ipoib mlxen; do  
    cd $module
    make
    make install
    sync
    kldload $module || true
    printf "${module}_load=\"YES\"\n" >> /boot/loader.conf
    cd ..
done  
kldstat  

Das führt man dann einmal aus und wartet bis alles fertig ist. Am Ende gibt es eine Liste der geladenen Module aus.

Danach sollte man auch schon das Interface sehen:

root@server:~ # ifconfig  
[...]
mlxen0: flags=8802<BROADCAST,SIMPLEX,MULTICAST> metric 0 mtu 1500  
    options=6d07bb<RXCSUM,TXCSUM,VLAN_MTU,VLAN_HWTAGGING,JUMBO_MTU,VLAN_HWCSUM,TSO4,TSO6,LRO,VLAN_HWFILTER,VLAN_HWTSO,LINKSTATE,RXCSUM_IPV6,TXCSUM_IPV6>
    ether 00:02:c9:58:44:7c
    nd6 options=29<PERFORMNUD,IFDISABLED,AUTO_LINKLOCAL>
    media: Ethernet autoselect (autoselect <full-duplex,rxpause,txpause>)
    status: active

Jetzt nur noch schnell IP Adressen vergeben und fertig ist die Laube.

root@server:~ # ifconfig mlxen0 inet 10.0.0.2 netmask 255.255.255.0  
root@server:~ # ifconfig mlxen0  
mlxen0: flags=8843<UP,BROADCAST,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> metric 0 mtu 1500  
    options=6d07bb<RXCSUM,TXCSUM,VLAN_MTU,VLAN_HWTAGGING,JUMBO_MTU,VLAN_HWCSUM,TSO4,TSO6,LRO,VLAN_HWFILTER,VLAN_HWTSO,LINKSTATE,RXCSUM_IPV6,TXCSUM_IPV6>
    ether 00:02:c9:58:44:7c
    inet 10.0.0.2 netmask 0xffffff00 broadcast 10.0.0.255
    nd6 options=29<PERFORMNUD,IFDISABLED,AUTO_LINKLOCAL>
    media: Ethernet autoselect (10Gbase-SR <full-duplex,rxpause,txpause>)
    status: active
root@server:~ # ping 10.0.0.1  
PING 10.0.0.1 (10.0.0.1): 56 data bytes  
64 bytes from 10.0.0.1: icmp_seq=0 ttl=64 time=0.119 ms  
^C
--- 10.0.0.1 ping statistics ---
1 packets transmitted, 1 packets received, 0.0% packet loss  
round-trip min/avg/max/stddev = 0.119/0.119/0.119/0.000 ms  

Yay!

Dann mal iperf testen... :)

root@server:~ # pkg install iperf  
[...]
root@server:~ # iperf -c 10.0.0.1  
------------------------------------------------------------
Client connecting to 10.0.0.1, TCP port 5001  
TCP window size: 32.8 KByte (default)  
------------------------------------------------------------
[  3] local 10.0.0.2 port 33516 connected with 10.0.0.1 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  3]  0.0-10.0 sec  9.57 GBytes  8.21 Gbits/sec

Das sieht doch schonmal gut aus!

Der UDP Test gibt eine Bandbreite von gerade mal einem Mbit/s aus, da scheint etwas nicht zu stimmen. Mit 4 parallelen Clients konnte ich 8.66 Gbit/s erreichen. Ich nehme mal an, dass hier der HP MicroServer der limitierende Faktor ist. Evtl. kann man da aber noch etwas optimieren. Nach Weihnachten gibts evtl. einen Teil 2.

Empfehlenswerte Youtube Kanäle

Hier noch eine kurze Liste von empfehlenswerten Youtube Kanälen.

  • NYC CNC - CNC Bearbeitung
  • frank howarth - Schreiner auch CNC, nette Projekte
  • Clickspring - Baut sich eine Uhr, ist gerade fertig geworden. Videos sind sehr schön anzusehen.
  • Abom79 - Drehen und Fräsen
  • Chris DePrisco - Baut sich eine CNC Fräse
  • JohnGrimsmo - Baut Messer mit CNC Fräsen und Drehmaschinen
  • KingPost TimberWorks - Möbelschreiner
  • oxtoolco - Metallverarbeitung, sehr interessant
  • Cody'sLab - Geologe, viel Chemie interessante Projekte
  • AvE - verrückter Kanadier, baut Zeug auseinander, sehr lehrreich und unterhaltsam
  • EEVblog - Elektrotechnik, sehr interessant